Startseite / Allgemeine Gesundheitstests / Ovarieller Reservetest
Bewertung von Homed-IQ Homed-IQ auf TrustPilot

Ovarieller Reservetest

65,00 Kostenloser Versand

  • Ergebnisse innerhalb von 24 Stunden nach Eintreffen im Labor
  • Vor 18:00 bestellen, am selben Tag Versandt
  • Jegliche Bestellungen sind Versandkostenfrei
  • Bestell 2 oder mehr Produkte und erhalte 10 % Rabatt

Das Anti-Mullerian-Hormon (AMH) ist ein Indikator für die Anzahl der für eine Befruchtung verfügbaren Eizellen in den Eierstöcken, auch bekannt als Eierstockreserve. Das heißt, es bestimmt die Quantität der Eizellen in den Eierstöcken.

Testmodus: Fingerstich

Testzeitpunkt: Dieser Test kann zu jedem Zeitpunkt des Menstruationszyklus durchgeführt werden. Auch für Frauen, die eine hormonelle Empfängnisverhütung verwenden, ist der Test geeignet.

Worauf testen wir?

Anti-Müller-Hormon (AMH)
Lehrvideo
  • Ergebnisse innerhalb von 24 Stunden nach Eintreffen im Labor
  • Vor 18:00 bestellen, am selben Tag Versandt
  • Jegliche Bestellungen sind Versandkostenfrei
  • Bestell 2 oder mehr Produkte und erhalte 10 % Rabatt

65,00 Kostenloser Versand

  • Leichte Anwendung von zu Hause aus
  • Professionelle Auswertung durch ein medizinisch zertifiziertes Labor
  • Günstigster Anbieter von Heimtests
  • Bestell 2 oder mehr Produkte und erhalte 10 % Rabatt
Über den Test
Zusammenfassung der Biomarker
Über die Testergebnisse
Symptome

Über den Test

Was ist ein ovarieller Reservetest?

Dieser Test misst den Spiegel des Anti-Müller-Hormons (AMH) in Ihrem Blut. Zur Durchführung des Tests ist eine Blutprobe aus dem Finger erforderlich, die Sie einfach zu Hause entnehmen können. Anschließend wird Ihre Probe von einem zertifizierten Labor untersucht und Sie erhalten die Ergebnisse innerhalb weniger Tage.

Wer sollte diesen Test verwenden?

Sie sollten diesen Test verwenden, wenn:

  • Sie mehr über Ihre ovarielle Reserve erfahren möchten
  • Sie eine In-vitro-Fertilisation (IVF) in Betracht ziehen, da ein niedriger AMH-Wert bedeuten kann, dass Sie nicht auf die Behandlung ansprechen
  • Sie PCOS-Symptome haben

 

Bitte beachten Sie, dass die Ergebnisse dieses Tests keine eindeutige Antwort auf die Anzahl der Eizellen oder Ihre allgemeine Fruchtbarkeit geben können. Wichtig ist, dass Sie die Ergebnisse des Tests mit einem Arzt abklären, da weitere Tests und Konsultationen mit Reproduktionsmediziner erforderlich sind, um ein vollständiges Bild Ihrer Sterilität zu erhalten.

Zusammenfassung der Biomarker

Anti-Müller-Hormon (AMH)

Das Anti-Müller-Hormon (AMH) ist ein Hormon, das in den Fortpflanzungsorganen produziert wird und eine bedeutende Rolle in der Embryonalentwicklung spielt. Während der Schwangerschaft regelt AMH die Differenzierung der Geschlechtsorgane. Bei Frauen spielt AMH erst nach der Pubertät eine Rolle, da es gebildet in den Eierstöcken für das Follikelwachstum verantwortlich ist. Aus den ausgereiften Folikeln werden die Eizellen oder auch Ovarien genannt, freigegeben- dies stellt den Eisprung dar. Die AMH-Konzentration steht mit der Anzahl an reifungsfähigen Follikeln in Verbindung und kann Aufschluss über die Anzahl der Eizellen/Ovarien geben. Je höher der AMH-Wert im Blut ist, desto mehr Eizellen stehen für die Befruchtung zur Verfügung. Ein AMH-Test zeigt somit die ovarielle Reserve einer Frau an. Da die Anzahl der für die Befruchtung verfügbaren Eizellen mit zunehmendem Alter abnimmt, sinkt auch der AMH-Spiegel. Ein niedriger AMH-Wert kann auf eine geringe ovarielle Reserve hinweisen, was besonders bei Schwangerschaftswünschen zu berücksichtigen ist. Ein hoher AMH-Wert kann auf Erkrankungen wie zum Beispiel das polyzystische Ovarialsyndrom (PCOS) hinweisen.

Über die Testergebnisse

Was bedeuten die Ergebnisse dieses Tests?

Dieser Test misst den Spiegel des Anti-Müller-Hormons (AMH) in Ihrem Blut. Die Ergebnisse dieses Tests geben die Menge an Eizellen an, die zur Befruchtung für eine Schwangerschaft zur Verfügung stehen. Dies wird auch als ovarielle Reserve bezeichnet. Ein niedriger AMH-Wert kann darauf hinweisen, dass die Eizellreserve zur Neige geht. Doch dieser Wert allein reicht nicht aus, um die Chancen auf eine Schwangerschaft vorherzusagen. Auch andere Faktoren, wie beispielsweise die Qualität der Eizellen und Eileiter oder der Spermien des Partners sind entscheidend. Ein niedriger AMH-Wert weist auf geringere ovarielle Reserven hin, bedeutet jedoch nicht, dass Sie unfruchtbar sind. Wenn Sie regelmäßige Perioden haben und einen Eisprung haben, ist es auch bei niedrigen AMH-Werten möglich, schwanger zu werden. Wenn Ihr AMH niedrig ist, besprechen Sie Ihre Testergebnisse mit Ihrem Arzt, um weitere Untersuchungen zu veranlassen.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass ein hoher AMH-Wert auf bestimmte Gesundheitszustände hinweisen kann wie z. B. das polyzystische Ovarialsyndrom (PCOS). Wenn Ihr AMH hoch ist, konsultieren Sie Ihren Arzt für weitere Tests und Ratschläge.

Künstlich erniedrigtes AMH

Während dieser Test von Frauen durchgeführt werden kann, die eine hormonelle Empfängnisverhütung anwenden, hat die Forschung gezeigt, dass bestimmte hormonelle Verhütungsmittel AMH vorübergehend senken können. Dies bedeutet, dass Ihr AMH während der hormonellen Empfängnisverhütung niedriger sein kann, sich aber wieder normalisiert, nachdem Sie die hormonelle Verhütung beendet haben. Wenn Ihr AMH-Wert am unteren Ende des normalen Bereichs liegt, Sie aber Verhütungsmittel verwenden, besteht normalerweise kein Grund zur Sorge. Bei Unsicherheiten sollten Sie trotzdem immer eine Arzt konsultieren.

Symptome

Fruchtbarkeitsprobleme:

  • Probleme schwanger zu werden
  • Verringerte Menstruationsblutung
  • Unregelmäßige Menstruationszyklen
  • Dauerhafte Unterbrechung des Menstruationszyklus

 

Polyzystisches Ovarialsyndrom (PCOS):

  • Unregelmäßige Perioden
  • Übermäßige Körperbehaarung, normalerweise im Gesicht, auf der Brust oder am Gesäß
  • Akne oder fettige Haut
  • Dünner werdendes Haar oder Glatze

Wie ist der Ablauf?

Bestellen Sie Ihren Test

Nachdem Sie Ihre Bestellung aufgegeben haben, wird Ihr Testkit innerhalb weniger Tage geliefert (in einer diskreten Verpackung).

Aktivieren und sammeln Sie Ihre Probe

Nach der Online-Aktivierung des Testkits können Sie die Probe innerhalb weniger Minuten entnehmen und an das Labor schicken.

Erhalten Sie Ihr Testergebnis

Ein zertifiziertes Labor analysiert Ihre Probe und leitet sie an unser medizinisches Team weiter, woraufhin Sie das Ergebnis erhalten.

4,7 von 5 Sternen auf Trustpilot

Lesen Sie die Erfahrungen unserer Kunden

siehe alle Bewertungen

Häufig gestellte Fragen

Was sind Anzeichen für eine geringe Eierstockreserve?

Eine verminderte Ovarialreserve kann keine anderen Symptome aufweisen als das Ausbleiben einer Schwangerschaft nach Monaten oder Jahren regelmäßigen ungeschützten Geschlechtsverkehrs. Andere Symptome können sein:

  • Ein unregelmäßiger Menstruationszyklus oder ein Zyklus, der kürzer wird oder ganz ausbleibt
  • Wenn Sie sich der Menopause nähern: Hitzewallungen oder Scheidentrockenheit

Auf welche Weise kann ich meine ovariellen Reserven verbessern?

Zurzeit gibt es keine Möglichkeit, die Eierstockreserve zu verbessern oder die Anzahl der Eizellen zu erhöhen. Wenn bei Ihnen eine verminderte Eierstockreserve diagnostiziert wird, ist es wichtig, dass Sie mit Ihrem Arzt über Ihre Optionen sprechen. Wenn Sie aktiv versuchen, schwanger zu werden, wird man Ihnen möglicherweise eine Fruchtbarkeitsbehandlung empfehlen, um den Kinderwunsch zu unterstützen. Wenn Sie planen, in Zukunft schwanger zu werden, können Sie Ihre Eizellen einfrieren oder Spendereier für eine In-vitro-Fertilisation verwenden.

Was ist ein normaler Wert für die ovarielle Reserve?

Der AMH-Spiegel verändert sich mit dem Alter. Er steigt in der Pubertät an und sinkt zur Menopause hin. Normale AMH-Werte können zwischen 1,0 und 8,0 ng/ml liegen. Niedrige AMH-Werte sind definiert als Werte zwischen 0,4 und 1,0 ng/ml. Sehr niedrige AMH-Werte liegen unter 0,4 ng/ml. Ein hoher AMH-Wert ist definiert als ein AMH-Wert von mehr als 8,0 ng/ml. Ein so stark erhöhter Wert kann auf ein polyzystisches Ovarialsyndrom (PCOS) hinweisen.

Die AMH-Werte nach Altersgruppen sind wie folgt. Es ist zu beachten, dass hormonelle Verhütungsmethoden den AMH-Wert vorübergehend leicht senken können, und ein niedriger AMH-Wert bedeutet nicht unbedingt, dass Sie unfruchtbar sind. Wenn Sie Fragen zu Ihrem AMH-Wert im Zusammenhang mit Ihrem Alter haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Alter Normwerte (ng/ml)
18-19 1.88-9.00
20-24 1.88-7.29
25-29 1.83-7.53
30-34 0.95-6.70
35-39 0.78-5.24
40-44 0.10-2.96
45-50 0.05-2.06
51-55 0-1.16
56-60 0 – 0.26
61+ 0-0.01

Wie zuverlässig ist der Ovarialreserve-Test?

Der Ovarialreserve-Test von Homed-IQ ist ein laborzertifizierter Test, der für die Anwendung zu Hause zugelassen ist. Das bedeutet, dass er dieselbe Genauigkeit aufweist wie Tests aus Blutproben, die in einer Klinik oder einem Krankenhaus durchgeführt wurden. AMH ist ein zuverlässiger Parameter für die ovarielle Reserve, d. h. die Anzahl der Eizellen in den Eierstöcken einer Frau. Es ist wichtig, dass AMH keine Aussage über die Fruchtbarkeit im Allgemeinen macht. Es ist auch möglich, mit niedrigeren AMH-Werten schwanger zu werden.

Kann mir ein Test der ovariellen Reserve Aufschluss darüber geben, wann ich in die Wechseljahre komme?

Bei einem Ovarialreserve-Test wird der Spiegel des Anti-Müller-Hormons (AMH) im Blut gemessen. Anhand des AMH-Spiegels lässt sich feststellen, ob eine vorzeitige Menopause (Menopause vor dem 40. Lebensjahr) oder eine frühe Menopause (Menopause vor dem 45. Lebensjahr) bevorsteht. Ein AMH-Test kann jedoch nicht vorhersagen, wann Sie die Menopause tatsächlich erreichen oder wie lange Sie noch bis zur Menopause haben (MedlinePlus).

Mein AMH ist hoch. Bedeutet das, dass ich super fruchtbar bin?

Nein – ein niedriger oder hoher AMH- Wert ist kein direkter Indikator für die Sterilität. Zum einen gibt jede Frau während des Eisprungs nur eine Eizelle pro Monat ab und viele weitere Faktoren beeinflussen die Fruchtbarkeit, wie z.B. die Qualität der Eizellen, Eileiter oder Spermien. Ein hoher AMH-Wert zeigt eine höhere ovarielle Reserve an, was bedeutet, dass Sie mit geringerer Wahrscheinlichkeit früh in die Wechseljahre kommen und die Zeitspanne für eine potentielle Schwangerschaft länger ist.

Sehr hohe AMH können auch bei Frauen mit polyzystischem Ovarialsyndrom (PCOS) auftreten. In einigen Fällen kann PCOS Ihre Chancen auf eine Schwangerschaft verringern. Ein hoher AMH-Wert kann jedoch die Erfolgsraten der In-vitro-Fertilisationsbehandlung (IVF) verbessern. Wenn Ihre AMH-Werte über dem normalen Bereich liegen, sprechen Sie ebenfalls mit Ihrem Arzt.

 

Mein AMH ist niedrig. Bin ich unfruchtbar?

Nein. Wenn Ihr AMH niedrig ist, Sie aber regelmäßig Ihre Periode haben und jeden Monat einen Eisprung haben, ist es möglich, schwanger zu werden. Unabhängig vom AMH-Wert wird jeden Monat nur eine Eizelle von den Eierstöcken freigegeben. Es kann jedoch bedeuten, dass die Zeitspanne, in der Sie fruchtbare Eizellen haben, verkürzt ist. Menschen mit niedrigen AMH-Werten sollten dies in Ihrer Familienplanung unbedingt berücksichtigen und sich ausgiebig informieren.

Wann ist die beste Zeit in meinem Zyklus, um AMH zu testen?

Sie können einen AMH-Test zu jedem Zeitpunkt Ihres Menstruationszyklus durchführen. Im Gegensatz zu anderen Hormonen schwankt AMH nicht im Laufe des Zyklus. Sie können AMH auch testen, wenn Sie eine hormonelle Empfängnisverhütung anwenden, was mit anderen Fruchtbarkeitshormonen nicht möglich ist. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die hormonelle Empfängnisverhütung Ihren AMH-Spiegel während der Anwendung vorübergehend senken kann.

Gibt ein AMH-Test Auskunft über meine Chancen, jetzt schwanger zu werden?

Nein. AMH-Werte geben keinen Hinweis darauf, ob Sie in diesem Moment schwanger werden können. Sie sind ein Maß dafür, wie viele Eizellen in Ihren Eierstöcken “gelagert” sind. Die Empfängnis hängt von mehreren Faktoren ab, wie dem Eisprung, der Spermienqualität und dem Zustand der Eileiter. Es ist durchaus möglich, mit niedrigem AMH schwanger zu werden, solange der Eisprung stattfindet und Sie regelmäßige Menstruationszyklen haben.

Während AMH ein Indikator für die ovarielle Reserve ist, können andere Hormontests, wie z. B. follikelstimulierendes Hormon, Östradiol und luteinisierendes Hormon, helfen, mehr Einblick in die eigene Fruchtbarkeit zu erhalten.

 

Gibt AMH Auskunft über die Qualität meiner Eizellen?

Nein. Ein AMH-Test kann die Anzahl Ihrer Eizellen anzeigen, gibt aber keine Auskunft über die Qualität oder genetische Gesundheit dieser Eizellen. Derzeit gibt es keinen Test für die Bestimmung der Qualität von Eizellen. Sowohl die Qualität als auch die Quantität der Eizellen nehmen mit zunehmendem Alter ab.