Startseite / Alle Tests / Fruchtbarkeitstest Frau
Bewertung von Homed-IQ Homed-IQ auf TrustPilot

Fruchtbarkeitstest Frau

159,00 Kostenloser Versand

  • Ergebnisse innerhalb von 24 Stunden nach Eintreffen im Labor
  • Vor 18:00 bestellen, Versand am selben Tag
  • Jegliche Bestellungen sind versandkostenfrei
  • Bestell 2 oder mehr Produkte und erhalte 5% Rabatt

Zahlreiche Hormone spielen eine Rolle beim Eisprung und dem Menstruationszyklus der Frau. Dieser Test misst sechs zentrale Hormone, die die weibliche Fruchtbarkeit und die allgemeine Gesundheit der Frau beeinflussen. Dieser Heimtest bietet Ihnen die Möglichkeit, einen Einblick in Ihre reproduktive Gesundheit zu erhalten sowie hormonelle Ungleichgewichte zu erkennen, die unerwünschte Symptome verursachen können.

Testmodus: Fingerstich

Wann wird getestet? Es gilt zu beachten, dass die Blutentnahme am dritten Tag des Menstruationszyklus erfolgen sollte, um präzise Ergebnisse zu erhalten. Als dritter Tag des Menstruationszyklus gilt der dritte Tag des Blutflusses während der Periode. Der Test sollte außerdem vor 10 Uhr morgens durchgeführt werden, vorzugsweise nach einer 8-stündigen Fastenzeit. Das bedeutet, dass Sie außer Wasser keine Speisen oder Getränke zu sich genommen haben. Dieser Test ist für Frauen, die hormonell verhüten, nicht geeignet.

Worauf testen wir?

Estradiol Follikelstimulierendes Hormon Gesamtes Testosteron Luteinisierendes Hormon Prolaktin Schilddrüsenstimulierendes Hormon
Lehrvideo
  • Ergebnisse innerhalb von 24 Stunden nach Eintreffen im Labor
  • Vor 18:00 bestellen, Versand am selben Tag
  • Jegliche Bestellungen sind versandkostenfrei
  • Bestell 2 oder mehr Produkte und erhalte 5% Rabatt

159,00 Kostenloser Versand

  • Leichte Anwendung von zu Hause aus
  • Professionelle Auswertung durch ein medizinisch zertifiziertes Labor
  • Günstigster Anbieter von Heimtests
  • Bestell 2 oder mehr Produkte und erhalte 5% Rabatt
Über den Test
Zusammenfassung der Biomarker
Über die Testergebnisse
Symptome
FAQ

Über den Test

Was ist der Fruchtbarkeitstest für Frauen?

Dieser Test misst den Gehalt an Testosteron, schilddrüsenstimulierendem Hormon (TSH), luteinisierendem Hormon (LH), follikelstimulierendem Hormon (FSH), Östradiol und Prolaktin in Ihrem Blut. Diese Hormone sind wesentlich für den Eisprung, die Menstruation und sind an der Produktion anderer Hormone beteiligt. Ein Ungleichgewicht der “Fruchtbarkeitshormone” kann Ihre Empfängnisfähigkeit beeinträchtigen oder unerwünschte Symptome wie unregelmäßige Perioden, übermäßigen Haarwuchs oder Gewichtszunahme hervorrufen. Zur Durchführung des Tests ist eine Blutprobe aus dem Finger erforderlich, die Sie einfach zu Hause entnehmen können. Ihre Probe wird anschließend von einem zertifizierten Labor untersucht, und Sie erhalten die Ergebnisse innerhalb weniger Tage. Es könnte nicht einfacher sein!

 

Warum sollten Sie einen Fruchtbarkeitstest für Frauen durchführen?

Sie möchten Ihre Symptome besser verstehen

Fühlen Sie sich müde, reizbar, haben Sie unregelmäßige Perioden oder leiden Sie unter unerklärlichen Gewichtszunahmen? Mit dem Fruchtbarkeitstest für Frauen, können Sie herausfinden, ob Ihre Symptome auf ein Hormonungleichgewicht zurückzuführen sind.

Sie möchten einen Einblick in Ihre reproduktive Gesundheit gewinnen

Unabhängig davon, ob Sie einen Kinderwunsch hegen oder einfach gerne mehr über Ihre Gesundheit wissen möchten, bietet Ihnen ein Hormontest die Möglichkeit, sachkundige Entscheidungen über Ihre Gesundheit und Fruchtbarkeit zu treffen.

Sie möchten die hormonellen

Zusammenhänge verstehen Erfahren Sie, wie sich Ihr Hormonspiegel nicht nur auf Ihre Fruchtbarkeit, sondern auf Ihren gesamten Körper auswirken kann.

Zusammenfassung der Biomarker

Testosteron

Das Hormon Testosteron wird in den Eierstöcken und in den Nebennieren von Frauen gebildet. Obgleich Testosteron das primäre Sexualhormon des Mannes ist, ist es sowohl bei Männern als auch bei Frauen wichtig für die Knochendichte, Körperfettverteilung, Sexualtrieb, kognitive Gesundheit und Muskelmasse. Beim Test des Gesamttestosterons werden sowohl das freie Testosteron als auch das an Proteine gebundene Testosteron im Blut gemessen. Frauen benötigen nur eine geringe Menge an Testosteron. Ein Überschuss oder ein Mangel kann zu unangenehmen körperlichen Symptomen wie Müdigkeit, schlechter Stimmung, übermäßigem Haarwuchs, Akne oder vermindertem sexuellen Verlangen führen. Ein hoher Gesamttestosteronspiegel wird mit dem polyzystischen Ovarsyndrom (PCOS) in Verbindung gebracht, einer Erkrankung, die die Fähigkeit des Körpers zum Eisprung und zur Empfängnis beeinträchtigen kann. Sobald dies festgestellt wurde, ist eine Behandlung möglich, um abnormale Testosteronspiegel oder PCOS zu therapieren.

 

Schilddrüsenstimulierendes Hormon (TSH)

Das schilddrüsenstimulierende oder im Fachjargon auch Thyreoidea stimulierendes Hormon (TSH) wird in der Hirnanhangdrüse im Gehirn produziert. TSH reguliert die Produktion der Hormone T3 und T4 in der Schilddrüse. Eine Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) wird diagnostiziert durch einen zu niedrigen Wert des Regelhormons bei gleichzeitiger Erhöhung eines oder beider Werte für die Schilddrüsenhormone freies T3 und freies T4. Bei einer Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) produziert die Schilddrüse zu wenig T3/T4, der TSH-Wert ist jedoch höher als normal. Eine Schilddrüsenüber- oder -unterfunktion kann sich auf den Eisprung, den Stoffwechsel, die Stimmung und das Energieniveau auswirken. TSH ist der spezifischste Biomarker für die Überprüfung der Schilddrüsenfunktion.

 

Luteinisierendes Hormon (LH)

Luteinisierendes Hormon (LH) ist ein Hormon, das in der Hirnanhangdrüse von Männern und Frauen gebildet wird. LH ist bei Frauen dafür verantwortlich, die Eierstöcke zur Ausschüttung einer Eizelle in der Mitte des Menstruationszyklus anzuregen, dies wird auch als Eisprung bezeichnet. Kommt es zu einer Befruchtung der Eizelle, stimuliert LH auch die Produktion anderer Hormone zur Sicherung der Schwangerschaft. Sowohl ein zu hoher als auch ein zu niedriger LH-Spiegel kann den Eisprung hemmen, was zu unregelmäßigen Perioden oder zum völligen Ausbleiben der Periode führt. Ein hoher LH-Wert wird auch mit dem polyzystischen Ovarialsyndrom (PCOS) in Verbindung gebracht und kann zusammen mit anderen Hormonen im Rahmen der PCOS-Diagnose untersucht werden.

Follikelstimulierendes Hormon (FSH)

Follikelstimulierendes Hormon (FSH) ist ein Hormon, das in der Hypophyse des Gehirns produziert wird und eine wichtige Rolle bei der Steuerung des Menstruationszyklus, des Eisprungs sowie des Wachstums und der Reifung der Eizellen in den Eierstöcken spielt. Der FSH-Spiegel steigt mit zunehmendem Alter natürlich an. Wenn die Zahl der verfügbaren Eizellen in den Eierstöcken abnimmt, wird mehr FSH zur Anregung der Eierstockfunktion benötigt.

Ein niedriger FSH-Wert kann darauf hinweisen, dass aufgrund von Problemen mit der Hypophyse oder dem Hypothalamus, Untergewicht oder schnellem Gewichtsverlust kein Eisprung statt findet. Ein hoher FSH-Wert kann auf das Syndrom der polyzystischen Ovarien, eine verminderte Eierstockfunktion, die Wechseljahre oder bestimmte genetische Störungen hinweisen. Das Gehirn produziert einen Überschuss an FSH, um die Eierstockfunktion zu steigern.

 

Estradiol

Die wichtigsten im Körper vorkommenden (natürlichen) Östrogene sind Östradiol, Östron und Östriol, die von den Eierstöcken produziert werden. Östrogen ist für die Entwicklung und Aufrechterhaltung des weiblichen Fortpflanzungssystems während und nach der Pubertät verantwortlich. Der Östradiolspiegel steigt in der ersten Hälfte des Menstruationszyklus an und stimuliert die Reifung und Ausschüttung einer Eizelle, den so genannten Eisprung. Außerdem bewirkt Östradiol, dass sich die Gebärmutterschleimhaut verdickt, damit sich eine Eizelle einnisten kann. Die Ausschüttung von Östradiol wird durch das follikelstimulierende Hormon eingeleitet. Während und nach der Menopause wird weniger Östradiol produziert, wodurch der FSH-Spiegel ansteigt. Ein zu hoher oder zu niedriger Östradiolspiegel kann bei Frauen unangenehme Symptome hervorrufen und den Eisprung beeinträchtigen.

 

Prolaktin

Prolaktin ist ein Hormon, das von der Hypophyse im Gehirn produziert wird und während der Schwangerschaft und nach der Geburt dafür sorgt, dass die Brüste Muttermilch produzieren. Der Prolaktinspiegel ist bei Schwangeren und neuen Müttern in der Regel hoch, bei nicht schwangeren Frauen und Männern entsprechend niedrig. Erhöhte Prolaktinwerte bei Frauen führen zu unregelmäßigen oder ausbleibenden Regelblutungen, vaginaler Trockenheit, Hitzewallungen, Ausfluss aus den Brüsten und in einigen seltenen Fällen zu Unfruchtbarkeit. Erhöhte Prolaktinwerte können durch Tumore an der Hypophyse, hormonelle Ungleichgewichte, bestimmte Medikamente und eine Schilddrüsenunterfunktion verursacht werden.

Über die Testergebnisse

Was bedeuten die Ergebnisse dieses Tests?

Mit diesem Test werden wichtige Fortpflanzungshormone in Ihrem Blut gemessen. Die Ergebnisse dieses Tests können auf ein Hormonungleichgewicht hinweisen, das sich auf die Fruchtbarkeit auswirkt, unangenehme Symptome verursacht oder auf eine Krankheit hinweist, die die Hormone beeinflusst.

Es ist wichtig zu wissen, dass die Hormonwerte allein nicht ausreichen, um eine Schwangerschaft vorherzusagen. Auch andere Faktoren, wie beispielsweise die Qualität der Eizellen und Eileiter oder der Spermien des Partners sind entscheidend. Wenn Sie Fragen zu Ihren Testergebnissen oder zu Ihrer allgemeinen Fruchtbarkeit haben, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um sich umfassend beraten zu lassen.

Für wen ist dieser Test geeignet?

  • Sie besitzen Eierstöcke
  • Sie verhüten derzeit (oder in den letzten drei Monaten) nicht hormonell
  • Sie möchten Ihren Hormonspiegel, Ihr Risiko für hormonell bedingte Erkrankungen oder Ihre Fruchtbarkeit besser einschätzen.

Symptome

Fruchtbarkeitsprobleme:

  • Probleme schwanger zu werden
  • Verringerte Menstruationsblutung
  • Unregelmäßige Menstruationszyklen
  • Dauerhafte Unterbrechung des Menstruationszyklus

 

Polyzystisches Ovarialsyndrom (PCOS):

  • Unregelmäßige Perioden
  • Übermäßige Körperbehaarung, normalerweise im Gesicht, auf der Brust oder am Gesäß
  • Akne oder fettige Haut
  • Dünner werdendes Haar oder Glatze

Weitere Symptome eines hormonellen Ungleichgewichts bei Frauen:

  • Akne
  • Starke Regelblutungen
  • Hitzewallungen
  • Gewichtszunahme oder ungewollter Gewichtsverlust
  • Verminderter sexueller Antrieb
  • Vergrößerte Schilddrüse (Kropf)
  • Trockene Haut
  • Müdigkeit
  • Verstopfung
  • Geschwollenes Gesicht
  • Angstzustände oder Depressionen
  • Schlafschwierigkeiten
  • Unregelmäßiger Herzschlag (zu schnell oder zu langsam)

Häufig gestellte Fragen

Wann sollte ich diesen Test durchführen?

Die Blutprobe muss am 3. Tag Ihres Menstruationszyklus entnommen werden, um ein genaues Ergebnis zu erhalten. Als dritter Tag des Menstruationszyklus gilt der dritte Tag des Blutflusses während Ihrer Periode. Die Probe muss zudem morgens vor 10 Uhr entnommen werden, vorzugsweise vor der Einnahme von Speisen und Getränken. Der Test liefert nur dann genaue Ergebnisse, wenn Sie keine hormonellen Verhütungsmittel einnehmen. Es ist möglich, diesen Test ab der dritten Periode nach Absetzen der Verhütungsmittel durchzuführen. Die Testergebnisse können beeinflusst werden, wenn Sie einen unregelmäßigen Menstruationszyklus haben oder in den letzten drei Monaten hormonelle Verhütungsmittel eingenommen haben.

Wer kann diesen Fruchtbarkeitstest machen?

Der Fruchtbarkeitstest von Homediq ist für alle Frauen geeignet, die einen Einblick in Ihren Hormonhaushalt erhalten möchten. Dieser Test eignet sich ebenfalls für Menschen, die einen Kinderwunsch verfolgen, die Symptome verspüren, die auf ein hormonelles Ungleichgewicht hindeuten, oder die sich einen besseren Überblick über ihre Gesundheit verschaffen möchten.

Ich nehme hormonelle Verhütungsmittel ein (Pille/ Spirale/ Pflaster), kann ich diesen Test trotzdem machen?

Dieser Test ist für Frauen, die hormonell verhüten, nicht geeignet. Da hormonelle Verhütungsmittel den Eisprung hemmen, werden die Testergebnisse bei Frauen, die hormonelle Verhütungsmittel verwenden, nicht zuverlässig sein. Wenn Sie hormonell verhüten und an einer Überprüfung der Fruchtbarkeitshormone interessiert sind, empfehlen wir Ihnen den Ovarialreserve-Test von Homed-IQ. Dieser Test misst das Anti-Müller- Hormon, das einen Hinweis auf die ovarielle Reserve geben kann. Dieser Test kann von Frauen verwendet werden, die verhüten.

Wie lange muss ich nach dem Absetzen der hormonellen Verhütungsmittel warten, um meine Hormone zu testen?

Es ist möglich, diesen Test ab der dritten Periode nach dem Absetzen der Verhütungsmittel durchzuführen. Um möglichst genaue Ergebnisse zu erhalten, sollten Sie abwarten, bis sich Ihr Hormonhaushalt wieder eingependelt hat und Ihre Periode wiederkehrt.

Wie kann ich meine Fruchtbarkeit zu Hause testen?

Bei diesem Hormontest für zu Hause wird eine kleine Blutprobe durch einen Stich in den Finger entnommen, die dann zur Auswertung an unser ISO 15189-zertifiziertes Labor geschickt wird.  

Kann ich meinen Arzt einfach um diesen Test bitten?

Das kommt darauf an. In manchen Fällen gibt es bestimmte Voraussetzungen für einen Hormontest, z. B. muss ein Jahr lang (erfolglos) versucht worden sein, schwanger zu werden. Mit einem Heimtest für Fruchtbarkeitshormone können Sie Ihre Hormone überprüfen, wann Sie wollen, auch wenn Sie noch nicht versuchen, schwanger zu werden. Die Homed-IQ-Tests werden von denselben Laboratorien durchgeführt, die auch in Krankenhäusern und Kliniken verwendet werden, und sind alle für die Verwendung zu Hause validiert.

Wie genau sind die Ergebnisse von Homed-IQ?

Homed-IQ arbeitet nur mit ISO 15189-zertifizierten Partnerlaboren zusammen, dem höchstmöglichen medizinischen Zertifikat in Europa. Diese Zertifizierung garantiert die klinische Korrektheit der Analyse Ihrer Probe.

Gibt es ein medizinisches Team, das Fragen zu meinem Testergebnis beantworten kann?

Homed-IQ verfügt über ein internes medizinisches Team, das Ihnen bei allen Fragen zur Verfügung steht. Auch wenn Sie darauf vertrauen können, dass Ihre Ergebnisse korrekt sind, empfehlen wir Ihnen immer, Ihre Ergebnisse zur weiteren Beurteilung und für weiterführende Tests Ihrem Arzt vorzulegen.

Kann ich meine Ergebnisse mit meinem Arzt teilen?

Auf jeden Fall! Wir ermutigen jeden, mit seinem Arzt zu sprechen, nachdem er seine Testergebnisse erhalten hat. Alle Homed-IQ-Tests werden mit einem herunterladbaren Laborbericht geliefert, den Sie Ihrem Arzt zur Nachuntersuchung mitbringen können.

Muss ich zu Hause bleiben, wenn mein Testkit geliefert wird?

Nein, Ihr Kit passt in den Briefkasten. Außerdem ist der Test diskret verpackt, so dass die Privatsphäre bei der Zustellung gewahrt bleibt.

Wie ist der Ablauf?

Bestellen Sie Ihren Test

Nachdem Sie Ihre Bestellung aufgegeben haben, wird Ihr Testkit innerhalb weniger Tage geliefert (in einer diskreten Verpackung).

Aktivieren und sammeln Sie Ihre Probe

Nach der Online-Aktivierung des Testkits können Sie die Probe innerhalb weniger Minuten entnehmen und an das Labor schicken.

Erhalten Sie Ihr Testergebnis

Ein zertifiziertes Labor analysiert Ihre Probe und leitet sie an unser medizinisches Team weiter, woraufhin Sie das Ergebnis erhalten.

4,7 von 5 Sternen auf Trustpilot

Lesen Sie die Erfahrungen unserer Kunden

siehe alle Bewertungen