• Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Featured Images Blog (13)

Die Anzeichen für hohen und niedrigen Blutzucker

Alle HOMED-IQ-Inhalte werden von medizinischen Fachpersonal überprüft

Der Blutzucker ist ein Maß für die Menge an Zucker oder Glukose in Ihrem Blut. Dieser Zucker stammt aus der Nahrung, die Sie essen, und ist die Hauptenergiequelle des Körpers. Obwohl ein ausreichender Blutzuckerspiegel für die Funktion des Körpers notwendig ist, kann ein zu hoher Blutzuckerspiegel dem Körper schweren Schaden zufügen. Deshalb ist es für die Gesundheit wichtig, den Blutzuckerspiegel in einem gesunden Bereich zu halten. Ein zu hoher Blutzuckerwert wird als Diabetes bezeichnet. Er kann auftreten, wenn Ihr Körper kein Insulin produziert (Typ-I-Diabetes) oder weil Ihr Körper Insulin nicht gut produziert oder verwendet (Typ-II-Diabetes). Obwohl Diabetes eine häufige Erkrankung ist, sind die durch einen zu hohen oder zu niedrigen Blutzucker verursachten Symptome oft schwer zu erkennen oder können mit anderen Gesundheitsproblemen verwechselt werden. Aus diesem Grund haben schätzungsweise 36 % der Erwachsenen in Europa Diabetes, ohne es zu wissen (IDF, 2021). Die Fähigkeit, die Anzeichen eines abnormen Blutzuckerspiegels zu erkennen, kann dazu beitragen, Typ-II-Diabetes zu verhindern, bevor er auftritt, oder Diabetikern helfen, ihren Blutzucker in einem gesunden Bereich zu halten. Lesen Sie weiter, um mehr über die Anzeichen von hohem und niedrigem Blutzucker zu erfahren.

Blutzucker messen

Der Blutzuckerspiegel kann auf verschiedene Weise diagnostiziert und kontrolliert werden. Menschen mit Diabetes können ihren Blutzucker mehrmals am Tag mit einem Stechtest oder einem kontinuierlichen Glukosemessgerät wie dem Freestyle Libre messen (CDC, 2021). Die Überprüfung des Blutzuckerspiegels im Laufe des Tages kann Ihnen helfen, zu verstehen, wie Ihr Körper auf bestimmte Lebensmittel reagiert und wie viele Medikamente Sie benötigen. Für die Diagnose von Diabetes gelten die folgenden Werte:

GruppeFasten (mmol/L)~2 Stunden nach dem Essen (mmol/L)
Kein Diabetiker3.3 – 5.55.0 – 7.8
Prädiabetiker5.5 – 6.17.8 – 11.1
Typ-II-Diabetiker> 6.1> 11

Bei diagnostiziertem Diabetes wird allgemein empfohlen, den Nüchternblutzucker zwischen 4,5 und 8 mmol/L zu halten. Ein guter Blutzuckerwert ~2 Stunden nach dem Essen ist niedriger als 9. Daher sollten Sie bei der Behandlung versuchen, Ihren Blutzucker zwischen 4,5 und 9 mmol/L zu halten (Thuisarts, 2022).

HbA1C

Ein Hämoglobin-A1C-Test (HbA1C) misst Ihren durchschnittlichen Blutzuckerspiegel der letzten 2-3 Monate. Mit diesem Test kann man Diabetes diagnostizieren oder überprüfen, ob Ihr Diabetes unter Kontrolle ist. Für die Diagnose von Diabetes gelten die folgenden Werte:

GruppeHbA1C (%)
Kein Diabetiker< 6.0
Prädiabetiker6.0 – 6.5
Typ-II-Diabetiker> 7.0

Bei diagnostiziertem Diabetes wird allgemein empfohlen, den HbA1C-Wert unter 7 % zu halten (Tello, 2020). Dieser Zielwert kann variieren und sollte mit Ihrem medizinischen Betreuer besprochen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserem Blog “Was ist HbA1C?” Es ist jetzt auch möglich, den HbA1C-Wert zu Hause mit einem Selbsttest zu überprüfen, z. B. mit dem Blutzuckertest von Homed-IQ oder dem Herzgesundheits-Test von Homed-IQ. Mit diesem Test können die Nutzerinnen und Nutzer prüfen, ob ihr Diabetes möglicherweise nicht diagnostiziert wurde oder wie gut sie mit ihrem Diabetes zurechtkommen, ohne einen Arzt aufsuchen zu müssen. Wenn Sie mehr über die Unterschiede zwischen einem HbA1C-Heimtest und einem Test beim Arzt erfahren möchten, lesen Sie unseren Blog “Test für Diabetes – sollten Sie einen Heimtest durchführen oder einen Arzt aufsuchen“.

Symptome eines hohen Blutzuckerspiegels

Von hohem Blutzucker (Hyperglykämie) spricht man, wenn der Glukosespiegel im Blut zu hoch ist. Hoher Blutzucker ist das Hauptsymptom von Typ-I- und Typ-II-Diabetes, kann aber auch bei Menschen auftreten, die an bestimmten chronischen Krankheiten leiden, gestresst oder krank sind. Bewegungsmangel, unzureichende Insulineinnahme (Diabetiker), übermäßiges Essen, Dehydrierung, ungesunde Ernährung und unregelmäßige Mahlzeiten können einen hohen Blutzuckerspiegel verursachen (NHS, 2022).

Die Symptome eines hohen Blutzuckerspiegels sind in der Regel zunächst unauffällig und treten erst auf, wenn die Werte sehr hoch sind. Die Symptome eines hohen Blutzuckerspiegels sind die gleichen wie die Symptome von unbehandelten Diabetes, der aufgrund von Insulinmangel zu einem hohen Blutzuckerspiegel führt. Zu den Symptomen können gehören:

  • Extremer Durst
  • Häufiges Pinkeln
  • Gewichtsabnahme
  • Verschwommene Sicht
  • Müdigkeit
  • Wiederkehrende Infektionen, wie Soor, Blaseninfektionen und Hautinfektionen

Ein sehr hoher Blutzuckerspiegel kann zu lebensbedrohlichen Komplikationen wie der diabetischen Ketoazidose (DKA) führen. Ketone ist ein chemischer Stoff, der von der Leber produziert wird, wenn sie Fette abbaut. Ihr Körper verwendet Ketone beim Fasten, bei längerer körperlicher Betätigung und wenn nicht viele Kohlenhydrate zur Verfügung stehen. Wenn Ihr Körper nicht genügend Insulin hat, beginnt er, Fett in Energie umzuwandeln, anstatt Blutzucker zu verwenden. Bei der Verwendung von Fett zur Energiegewinnung entstehen Ketone, die sich im Blut ansammeln und zu DKA führen können. Dies ist ein medizinischer Notfall und muss sofort behandelt werden (NHS, 2022).

Zu den Symptomen einer DKA gehören:

  • Fruchtig riechender Atem
  • Durst
  • Ohnmacht
  • Krankheitsgefühl
  • Häufiges Wasserlassen
  • Verwirrung
  • Koma

Symptome einer Unterzuckerung

Unterzuckerung ist definiert als ein Blutzuckerwert von unter 3,5 mmol/L (CDC, 2021). Eine Unterzuckerung tritt am häufigsten bei Menschen mit Typ-I-Diabetes auf und kann durch zu viel Insulin, zu wenig Kohlenhydrate für die Insulinaufnahme, Veränderungen im Tagesablauf, heißes Wetter und Alkoholkonsum verursacht werden.

Die Symptome einer Unterzuckerung sind von Mensch zu Mensch verschieden. Bei Diabetikern ist es wichtig, die eigenen Symptome der Unterzuckerung zu kennen. Zu den Symptomen können gehören:

  • Hunger
  • Schwindel
  • Schnelles Herzklopfen
  • Nervosität
  • Zittern
  • Schwitzen
  • Gereiztheit oder Verwirrung

Bei manchen Menschen treten die Symptome einer Unterzuckerung erst auf, wenn der Blutzucker extrem niedrig ist. Dies wird als Hypoglykämie-Wahrnehmungsstörung bezeichnet und kann bei Menschen auftreten, die schon lange an Diabetes leiden, häufig einen niedrigen Blutzucker haben oder bestimmte Medikamente einnehmen (CDC, 2021). Personen, die eine Hypoglykämie nicht wahrnehmen, müssen ihren Blutzucker möglicherweise häufiger kontrollieren.

Wie man den Blutzucker reguliert

Die Stabilisierung des Blutzuckerspiegels ist für Menschen mit und ohne Diabetes von Vorteil. Eine gesunde Ernährung, ein gesundes Gewicht und regelmäßige Bewegung sind sehr wichtig, um den Blutzuckerspiegel unter Kontrolle zu halten (CDC, 2021). Zusätzlich können die folgenden Tipps helfen, den Blutzuckerspiegel stabil zu halten:

  • Essen Sie regelmäßig und lassen Sie keine Mahlzeiten aus
  • Alkohol und Süßigkeiten einschränken
  • Trinken Sie Wasser anstelle von Saft oder Limonade
  • Behalten Sie Ihre Essensportionen im Auge
  • Verfolgen Sie Ihren Blutzuckerspiegel und achten Sie darauf, wodurch er ansteigt oder sinkt (Diabetiker)

Referenzen

Ik heb diabetes type 2 en mijn bloedsuiker blijft te hoog | Thuisarts.nl. (2021, November 22). thuisarts.nl. Retrieved September 28, 2022, from https://www.thuisarts.nl/diabetes-type-2/ik-heb-diabetes-type-2-en-mijn-bloedsuiker-blijft-te-hoog#wat-is-een-goede-bloedsuiker-bij-diabetes-type-2

Low Blood Sugar (Hypoglycemia). (2021, March 25). Centers for Disease Control and Prevention. Retrieved September 28, 2022, from https://www.cdc.gov/diabetes/basics/low-blood-sugar.html

Manage Blood Sugar. (2021, April 28). Centers for Disease Control and Prevention. Retrieved September 28, 2022, from https://www.cdc.gov/diabetes/managing/manage-blood-sugar.html#:%7E:text=Keep%20track%20of%20your%20blood,%2C%20drink%2C%20and%20physical%20activity.

NHS website. (2022, June 10). High blood sugar (hyperglycaemia). nhs.uk. Retrieved September 28, 2022, from https://www.nhs.uk/conditions/high-blood-sugar-hyperglycaemia/

Tello, M., MD. (2020, October 27). Rethinking A1c goals for type 2 diabetes. Harvard Health. Retrieved September 28, 2022, from https://www.health.harvard.edu/blog/rethinking-a1c-goals-for-type-2-diabetes-2018032613452

Über den Autor

Lauren Dobischok

Lauren ist Gesundheitswissenschaftlerin und Wissenschaftskommunikatorin die in den Niederlanden lebt. Sie hat einen Forschungs-Master in Gesundheitswissenschaften am Niederländischen Institut für Gesundheitswissenschaften (NIHES) der Erasmus-Universität Rotterdam mit Spezialisierung auf Epidemiologie. Des Weiteren besitzt Sie einen B.Sc. In Gesundheitswissenschaften den Sie an der Simon Fraser University abgeschlossen hat. Mit ihrem Hintergrund im Bereich des öffentlichen Gesundheitswesens ist es ihr Ziel, akkurate wissenschaftliche Inhalte zu erstellen, die leicht zu verstehen sind und es den Menschen ermöglichen, fundierte Entscheidungen zu treffen. Bei Homed-IQ ist Lauren als Produktentwicklerin und Content Lead tätig und arbeitet eng mit Ärzten und Wissenschaftlern aus dem Bereich Medizintechnik an den neuen Produkten und schriftlichen Mitteilungen von Homed-IQ.